Am letzten Tag vor den Weihnachtsferien gab es in der Grundschule Am Schildberg nach langer Tradition eine Weihnachtsfeier, zu der auch Eltern, Geschwister und Freunde der Schülerinnen und Schüler eingeladen waren. Und das Forum war wie stets rappelvoll, aber das Programm so abwechslungsreich und spannend, dass selbst unsere Erstklässler tapfer 2 Schulstunden lang durchhielten!
Die Lieder waren in der Adventszeit im Unterricht geübt worden. Altbekannte Lieder wie „Feliz Navidad“ und „In der Weihnachtsbäckerei“ verlockten auch die Gäste zum Mitsingen. Aber auch neuere Lieder erklangen, so „Das Licht einer Kerze ist im Advent erwacht“ und „Es sahen 3 Eulen den Weihnachtsstern“. Vom Lied „Alle Jahre wieder“ wurde eine neue Version dargeboten, fetzig, mit Rap-Elementen. Gedichte vom Bratapfel, der Weihnachtsmaus, dem Wünschebaum, dem Pfefferkuchenmann und viele andere waren fleißig auswendig gelernt worden und wurden gekonnt vorgetragen. Ein kleines Theaterspiel erzählte von dem Leben der Tiere im Winter. Jede Klasse beteiligte sich mit einem eigenen Beitrag. Auch die Flötengruppe aus dem Nachmittagsbereich und die Tanzgruppe hatten etwas Weihnachtliches vorbereitet.
Am Schluss bedankte sich Schulleiterin Frau Starke bei allen, wünschte erholsame Ferien und einen guten Start ins Jahr 2020.

Danke auch dafür, dass die Gäste unseren Wunsch erfüllten, auf eigene Foto- und Handyaufnahmen zu verzichten, denn da setzen die Datenschutzbestimmungen Grenzen.

Die Fotos folgen!